Im Notre Dame in Paris sind 800 bis 1.000 Jahre alte Balken im Dachstuhl.

Erstaunlich, daß sie gebrannt haben.

Denn:
Auch Brennholz sollte man nicht zu lange lagern.

Während bei Nadelholz 1 bis 2 Jahre und bei Laubholz 2 bis 3 Jahre Lagerung wichtig sind, so ist es aber auch so, daß bei längerer Lagerung der Brennwert sukzessive abnimmt.

Wir sprechen allerdings von minimalen Verlusten von zirka 2 bis 2 Prozent jährlich.

Also wird Ihr Brennholz auch noch 4 oder 5 Jahren Lagerung noch gut brennen.

Nach 10 Jahren Lagerung allerdings hat es schon 20 bis 30 Prozent (!) seines Brennwertes verloren.

Eine optimale Heizleistung hingegen hat Brennholz, das zirka 2 Jahre Lagerung hatte.