Neulich schrieb ich als Webgestalter und zugleich Heimwerker bereits einmal über die Unterschiede bzw. die Nachteile und Vorteile von unterschiedlichen aktuellen Werbeformen.

Namentlich den Varianten von digitaler Werbung, die heute überall propagiert wird im Vergleich zu körperlicher, physischer Werbung.

Wir vergessen bei aller gegenwärtigen Digitalisierung bzw. wie sich von Fachleuten und Denkern teilweise auch bezeichnet wird, bei aller “Dematerialisierung”, daß Menschen nicht nur im digitalen Raum leben.

Namentlich Heimwerker oder auch Handwerker und andere ähnlich gelagert tätigen Menschen, etwa bei Baufirmen, sind alles andere als digital tätig. Sie bauen an Häusern, an Räumen, in denen der Mensch trotz aller Digitalisierung nun immer noch in physischer Form lebt.

Vielleicht wird sich dies einmal ändern; es soll Superreiche geben, die an einer Übertragung ihres Geistes in die digitale Transformation forschen lassen sollen.

Heimwerker & Co: körperliche, nicht digitale Leute

Doch eben, Heimwerker, Handwerker, Bauleute und auch viele viele andere Leute sind noch nicht transformiert ins Digitale und hier daher nochmals eine anti-digitale Werbeform.

Bier als DER Durstlöscher für körperlich arbeitende Leute

Bekanntermaßen sind werkende Leute eher Biertrinker als Weintrinker oder Teetrinker oder Liebhaber sonstiger Getränke.

Körperlich arbeitende Leute trinken nach getanem Schaffen gerne Bier, weniger Tee, Kaffee, Wein etc.

Körperlich arbeitende Leute trinken nach getanem Schaffen gerne Bier, weniger Tee, Kaffee, Wein etc.

Es mag daran liegen, daß ein Bier einfach wesentlich besser den Durst nach harter körperlicher Arbeit löscht als die Tee, Wein, Kaffee usw. usf. jemals können.

Und somit ist es nicht nur eine Werbeform für Leute, die für ihre Firma oder ihre Produkte und Dienstleistungen bei Leuten wie Heimwerkern bekannter machen wollen, sondern bedruckte Untersetzer zu verschenken ist ebenfalls eine Idee.

Sondern auch für alle, die Heimwerkern oder anderen ein Geschenk machen wollen.

Bierdeckel zu einem Jubliäum (Foto: R. Maßat)

Bierdeckel zu einem Jubliäum (Foto: R. Maßat)

Zum Beispiel anläßlich einer Aufrichte oder eines Spatenstichs oder anläßlich eines Jubiläums kann man das sehr gut machen und es wird in Erinnerung bleiben.

Aber auch zahlreiche andere Möglichkeiten gibt es, Bierdeckel persönlich zu gestalten, z. B. auf eine Person ausgerichtet, etwa, wenn sie den Umbau eines Hausteils oder den Anbau für Kinder oder den Ausbau des Dachbodens fertig-hat.

Die Untersetzer dürften sicher lange benutzt werden, weil sie mit getaner Arbeit und Leistung verbunden sind.

Die Möglichkeiten der Gestaltung von Bierdeckeln ist nicht nur auf Text, Bilder und Farben beschränkt, sogar ausgefallene Formate sind möglich für den, der Bierdeckel bedrucken lassen möchte.

Auch ausgefallene Formate sind möglich… (Bildausrißquelle: Siehe Link oben)